Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt

Naturwissenschaftlich-technologisches und Musisches Gymnasium

brahms

In der katholischen Stadtpfarrkirche St. Kilian führt der Sängerverein Mellrichstadt am Sonntag, 19. März, um 17 Uhr das Schlüsselwerk der Chorliteratur, „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms, auf. Das Konzert ist Teil der Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr anlässlich der 50 Jahrfeier des Martin-Pollich-Gymnasiums.

Seit Jahrzehnten bereichert der Sängerverein Mellrichstadt die Kulturlandschaft der Region Rhön-Grabfeld mit großen Konzertprojekten, etwa mit Konzertaufführungen der Oratorien „Die Jahreszeiten“ und „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn, der „Zigeunerlieder“ von Johannes Brahms, der „Carmina Burana“ von Carl Orff zur Jahrtausendwende sowie dem Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart. Seit mehr als zehn Jahren wirkt der Sängerverein darüber hinaus bei den Freilichtkonzerten „Salzburg-Klassiker“ auf der Salzburg bei Bad Neustadt und seit 2012 auch bei den „Mellrichstädter Musiknächten“ auf dem Marktplatz von Mellrichstadt mit.

Nun steht mit der Aufführung von Brahms‘ „Deutschem Requiem“ ein weiteres großes, vielleicht sogar das bisher größte Chorprojekt der Sängerinnen und Sänger an. Das Werk gilt seit seiner ersten, frenetisch gefeierten Aufführung 1868 im Bremer Dom unbestritten als ein Schlüsselwerk der geistlichen Chorliteratur. Es ist kein gewöhnliches Requiem, denn es ist ursprünglich nicht für eine Totenfeier gedacht, sondern für die Lebenden bestimmt. Ein immer noch aktuelles Werk, in dem es um die Gegenüberstellung von Vergänglichkeit und Ewigkeitshoffnung geht, basierend auf einem überzeugenden und tröstlichen Text.

Die Sängerinnen und Sänger des Projektchors bereiten sich derzeit gemeinsam mit dem Kammerchor des Martin-Pollich-Gymnasiums auf die Aufführung am 19. März in Mellrichstadt vor.

Die Leitung dieses Projekts liegt in den Händen des langjährigen Dirigenten des Chors, Heinz Pallor. Den Orchesterpart übernimmt das Meininger Residenzorchester. Als Solisten konnten Sopranistin Elif Aytekin vom Meininger Theater und Bariton Alban Lenzen aus München gewonnen werden.

Karten gibt es beim Verein Aktives Mellrichstadt, Marktplatz 2, Tel. (0 97 76) 92 41, sowie bei der Tourismus GmbH Bayerische Rhön, Spörleinstraße 11, Bad Neustadt, Tel. (0 97 71) 9 46 70.

Bericht: Stefan Kritzer

Bild: MPG