Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt

Naturwissenschaftlich-technologisches und Musisches Gymnasium

Schulentwicklungsprogramm

 

  1. Wir möchten die Nutzung des Infoportals und des Elternportals weiterentwickeln und etablieren.
  2. Wir möchten unser Fahrten-, Exkursions- und Aktionskonzept regelmäßig analysieren und aktualisieren.
  3. Wir möchten eine ungezwungene Kultur der regelmäßigen kollegialen Unterrichtshospitation schaffen und pflegen.
  4. Wir möchten das überregionale Konzept zur „Individuellen Förderung im Regelunterricht“ angepasst weiterentwickeln und regelmäßig in den Unterricht integrieren.
  5. Wir möchten den Unterricht durch eine angemessene Methodenvielfalt und eine angemessene Praxisorientierung prägen. Dabei soll der Einsatz von geeigneten Medien auch den Aktualitäts- und Alltagsbezug stärken. Die digitalen und interaktiven Medien sollen selbstverständlicher Bestandteil schulischen Lernens sein.
  6. Wir möchten ein Konzept entwickeln und umsetzen, das in den verschiedenen Fächergruppen das „Lernen lernen“ in den Regelunterricht integriert. Ergänzend möchten wir ein Lehrer-Mentoring-Modell ab der 7. Jahrgangsstufe etablieren.
  7. Wir möchten den besonders motivierten und leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern durch gezielte Begabtenförderung begegnen. Nicht zuletzt die Stufenbetreuer für die Unter-, Mittel- und Oberstufe sollen diese Schülerinnen und Schüler regelmäßig direkt ansprechen, ihnen konkrete Angebote unterbreiten und sie nahtlos während ihrer Schullaufbahn beratend begleiten. Umgekehrt möchten wir, dass sich diese Schülerinnen und Schüler ihres Potenzials bewusst werden und sich tatsächlich fordern und fördern lassen.
  8. Wir möchten eine angemessene schulinterne Präsentations- und Projektkultur entwickeln, die systematisch an die Rahmenbedingungen, die Vorkenntnisse und die zeitlichen Ressourcen in der jeweiligen Jahrgangsstufe angepasst ist.
  9. Wir möchten unter Federführung der Unter- und Mittelstufenbetreuer ein Konzept zur Mobbing-Prävention entwickeln und die Konzeptmodule regelmäßig umsetzen.
  10. Wir möchten unser Stundenplanmodell konzeptionell konsequent anpassen und sowohl Einzelstunden als auch Doppelstunden ausgewogen in den Stundenplan integrieren.
  11. Wir möchten auch im Lehrerzimmer einige Computerarbeitsplätze einrichten.
  12. Wir möchten die Nachfrage nach einem erweiterten Frischeangebot in der Mensa (z.B. Salatbar, Salataktionstage) ausloten und für eine ausgewogene und gesunde Ernährung werben.

 

Schulleitung, Schulentwicklungsgruppe, Lehrerkollegium und Schulforum                                 

Mellrichstadt, 20.06.2017