Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt

Naturwissenschaftlich-technologisches und Musisches Gymnasium

Schüler des MPG nehmen erneut erfolgreich beim Landeswettbewerb „Experimente antworten“ teil

 Teilnehmer Experimente antworten

 

Unter dem Motto „Krawall und Remmidemmi“ wurde in der dritten und letzten Runde des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ am Martin-Pollich-Gymnasium wieder fotografiert, gemessen und experimentiert. In der diesjährigen Sommeraufgabe standen nun physikalische Vorgänge im Vordergrund. Dazu mussten unter anderem die ersten Töne des bekannten Kinderlieds "Alle meine Entchen" auf Flaschen erklingen. Die Erkenntnis, dass der Wasserstand und die Tonhöhe beim Anblasen der Töne bzw. beim Anschlagen der Flaschen genau gegenläufig sind, führte durchaus zu Erstaunen. Der Bau einer Schuhkartongitarre und die Erzeugung von Schwingungen und Flageolett-Tönen war eine weitere Herausforderung. Zu guter Letzt sollte die Schallgeschwindigkeit experimentell bestimmt werden. Wie bei allen Experimenten dieses Wettbewerbs erforderte jede einzelne Aufgabe genaue Überlegungen zur Durchführung und zur Art der Dokumentation. Fünf Schüler stellten sich diesen Herausforderungen zum dritten Mal in diesem Schuljahr und nahmen auch an dieser letzen Runde des Schuljahrs 2017/2018 mit Erfolg teil. Schulleiter Robert Jäger und Betreuungslehrerin Eva Markert gratulierten den Schülerinnen zu ihrem Erfolg und lobten ihr großes naturwissenschaftliches Interesse, ihre Ausdauer und ihr Durchhaltevermögen.

 

Bericht: Eva Markert

Foto: MPG