Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt

Naturwissenschaftlich-technologisches und Musisches Gymnasium

Beim Schüleraustausch kann auch mal was schief gehen. Diese Erfahrung macht eine Familie im neuen Theaterstück der Unterstufe des Martin-Pollich-Gymnasiums. Zwei waschechte Vampire sorgen nämlich für reichlich Verwunderung in der Schulaula. Doch die Gastfamilien mühen sich redlich um Verständigung, die letztlich auch gelingt. Schließlich sind, so der Titel des Stücks, Vampire auch nur Menschen.

 Auf alles war die brave Familie Schulz ja gefasst. Nur nicht auf diese beiden Austauschschülerinnen aus Rumänien. Damit haben sich die Schwestern Petra und Sandra nämlich zwei uralte, aber äußerlich jung gebliebene Vampire ins Haus geholt. Die beiden entpuppen sich gottlob als ziemlich zahm, wenn auch mit zahlreichen Marotten versehen. Sie schlafen im umgekippten Schrank, den sie vorher mit transsylvanischer Erde vollgekippt haben, sie hängen Spiegel ab und mögen es gar nicht, wenn Besuch mit Knoblauch-Döner ins Haus kommt.

Persiflage auf die Angst vor Dracula

David Henkes, Lehrer am Martin-Pollich-Gymnasium, hat das Stück "Vampire sind auch nur Menschen" selbst geschrieben und mit dem Unterstufentheater auf die Aulabühne gebracht. Dass er sich dabei gemeinsam mit Erzählerin Elisa Hoch selbst zu Beginn auf die Schippe nimmt, ist nur zu konsequent. Schließlich ist das Theaterstück keine blutrünstige Horrorgeschichte, sondern eine Persiflage auf die Angst vor Dracula und Konsorten.

 Mircalla von Karnstein (Leila Tänzer) und Erszébet Bathory (Enya Dankert) sind jeweils 173 Jahre alt und haben ein schweres Los gezogen: In Rumänien wurde die allgemeine Schulpflicht eingeführt und die gilt auch für Vampire. Jetzt langweilen sich die beiden seit 15 Jahren in der fünften Klasse und freuen sich auf ein wenig Abwechslung im Rahmen des Schüleraustauschs. Wenn da nur nicht diese spießigen Gastfamilien wären. Nicht mal in Ruhe Blut saugen darf man da und muss obendrein tagsüber aktiv sein.

 Als Petra (Anna Schwab) und Sandra (Jil Kowalsky) ihren Gästen auf die Schliche kommen, ist guter Rat teuer. Diesen Rat kann auch Mareike von Helsing (Jessica Bredow) nicht liefern, die nur rein zufällig den gleichen Namen wie der berühmte Vampirjäger trägt. Lehrerin Frau Fischer (Samira Trupp) steht in Sachen Blutsauger ebenfalls ziemlich auf dem Schlauch und merkt gar nicht, dass ihre beiden Austauschschülerinnen Lucy (Lea Schinski) und Mina (Natascha Blum) ebenfalls Vampire sind. Es braucht also etwas, dass alle Kinder, Vampire und Nicht-Vampire miteinander verbindet. Das zu finden ist aber nicht ganz leicht.

Bericht: Stefan Kritzer

Link zum Artikel der Mainpost