Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt

Naturwissenschaftlich-technologisches und Musisches Gymnasium

In den letzten Sommerferien, vom 19.08.2019 bis 23.08.2019, waren wir beim „Mädchen für Technik-Camp“ in Schweinfurt: Bei der Firma ZF lernten wir eine Woche lang verschiedene technische Berufe kennen.

Am Montag trafen wir uns alle in der Jugendherberge. Dort ging es mit einer Vorstellungsrunde und der Zimmeraufteilung los. Anschließend fuhren wir mit dem Bus zu ZF. An diesem Tag lernten wir den Beruf Werkzeugmechaniker/-in kennen. In diesem Gebiet stellten wir einen „Schweinfurter Stiftehalter Schwein“ aus Kupferblech her. Hierfür haben wir unser Kupferblech in eine Form eingespannt und mit dem Hammer in die richtige Stellung „getrieben“. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge und Kennenlernspielen.

 

Dienstag fuhren wir nach dem Frühstück wieder zu ZF und stellten in dem Beruf Industriemechaniker/-in ein „Spiegel-Krönchen“ her. Für das Krönchen haben wir gesägt, gemeißelt und gefeilt. Zum Schluss haben wir den Spiegel in die Aussparung geklebt. Unser Mittagessen haben wir jeden Tag in der Kantine bekommen. An diesem Tag waren Radio Primaton und das Schweinfurter Tagblatt zu Gast. Hierfür wurden alle Teilnehmerinnen interviewt. Nach dem Abendessen haben wir eine gemeinsame Stadttour gemacht.

Am Mittwoch war unser Beruf des Tages Zerspanungsmechaniker/-in, bei dem wir an einer „Geheimen Aufbewahrung“ arbeiteten. Ein anderer spannender Punkt auf der Tagesliste war die Werksführung, bei der wir in Bereiche der Firma blicken konnten, die sonst auch Angestellte nicht sehen können. Am Abend planten wir unsere Abschlusspräsentation.

Am folgenden Tag waren wir als Mechatroniker/-in tätig. Wir bauten einen „ZF Ventilator“ und bekamen Informationen zum Bewerbungsverfahren. Als Abschluss des „Mädchen für Technik-Camps“ besuchten wir nach dem Abendessen das Stadtstrandkino.

Am Freitag, dem letzten Tag des Camps, zeigten wir bei der Abschlusspräsentation unsere selbst erarbeiteten Werkstücke und berichteten von unseren Erlebnissen. Als besonderes „Special“ haben wir ein eigenes Lied mit Performance über die ganze Woche und unsere Erfahrungen bei ZF geschrieben. Zu der Präsentation waren die Familie, Lehrer, Schulleiter und Ehrengäste sehr herzlich eingeladen.

Wir wollen das „Mädchen für Technik-Camp“ bei ZF in Schweinfurt jedem Mädchen weiterempfehlen. Man bekommt Einblicke in Berufe, die man vorher noch nicht kannte, man lernt neue Menschen kennen und hat viel Spaß.

Text: Julia Klüber, Lena Sitzmann, 8b

Foto: ZF