Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt

Naturwissenschaftlich-technologisches und Musisches Gymnasium

Auftritt auf der Sonnenlandbühne

Die großen Ensembles hatten sich für ihren Auftritt auf der Sonnenlandbühne im Pausenhof genauestens vorbereitet. Ein "galaktischer Auftakt", so Robert Jäger, gelang zur Konzerteröffnung dem Blechbläserensemble mit dem Thema aus der Star Wars-Saga. Mit dem Medley aus Phil Collins' Tarzan ernteten die Blechbläser ebenfalls viel Beifall.

Ganz allein auf weiter Bühne, nur flankiert von einigen herrenlosen Mikrofonständern zeigte Sophia Bauer, wie man ein solches Szenario idealerweise nutzen kann, um "Only Hope" von Jonathan Foreman in Begleitung von Michelle Schneider am Klavier richtig schön zu singen. Der einzige Solobeitrag in diesem Konzert, aber was für einer.

Mehr Platz, als die große Bühne bot, benötigte die Junior Big-Band unter der Leitung von Urs John für die "Swing Machine" und das fetzige "Uptown Funk". Auf die Spuren von Glenn Miller begab sich das Saxophonquintett mit "In the Mood" und kontrastierte den Jazzklassiker mit "September" von Earth, Wind & Fire. Klasse spielte die Jazzcombo auf und bot mit Gavin Porch auch eine bravouröse Stimme dazu. Mit "Straighten up and fly right" oder in "Feeling Good" erntete die Jazzcombo viel Beifall.

Großer Chor setzte den Schlusspunkt

Die Senior Big-Band unter der Leitung von Marcel Steinrichter glänzte mit Klassikern wie "A String of Pearls" von Jerry Gray oder "Birdland" von Josef Zawinul. Klasse auch mit den Flöten- und Trompetensolos in "Solar" von Miles Davis. Den Schlusspunkt setzte in diesem Konzert der Große Chor unter der Leitung von Urs John mit einem stimmungsvollen Medley aus "The Greatest Showman". Bevor der langanhaltende Beifall des Publikums nach Zugaben verlangte, ergriff Urs John das Mikrofon und bat Heinz Pallor nach vorne. Erstmals in seiner langen Karriere als Musiklehrer hatte Pallor keine Ensembleleitung in diesem Konzert inne. Der nahe Ruhestand war der Grund hierfür.

 

Einen Strauß roter Rosen überreichend dankten die Musikerinnen und Musiker, Schulleiter Robert Jäger und die gesamte Schulfamilie Heinz Pallor für dessen Arbeit rund um die Musik am MPG. Jäger bezeichnete den scheidenden Musiklehrer als den "Vater des musischen Zweigs des MPG". Der Große Chor sang zum Abschied Pallors. Die Jazzcombo spielte "Thank you for the music" von Abba, einem Song, dem Marcel Steinrichter, Urs John, Magdalene Schmid-Schindler und Gavin Porch ihre Stimme verliehen. Die stehenden Ovationen des Publikums für Heinz Pallor dankte dieser mit einer Improvisation über ein Werk von Johann Sebastian Bach am Klavier. Und abermals brandete lange anhaltender Beifall für das gesamte Konzert wie für Heinz Pallor auf.

 

Bericht: Stefan Kritzer

Fotos: Desirée Stahl